Sie befinden sich hier:
  • Bürgerwerkstatt März 2011

    Mit der Bürgerwerkstatt haben wir Ende März 2011 gemeinsam mit rund 400 Bürgerinnen und Bürgern den Auftakt zum Projekt 'Zukunft am Lech' gestaltet. Wie wird, könnte oder sollte das Leben hier in Landsberg in Zukunft aussehen? Diese zentrale Frage haben wir zwei Abende gemeinsam mit Ihnen diskutiert.

    WEITERGEHENDE INFORMATIONEN...
  • Sei fit - Spiel mit!

    Mit SEI FIT - SPIEL MIT! möchten wir unsere Spielplätze auf besondere Art und Weise 'aktivieren'. Mit gezielten Aktionen 'bespielen' wir unsere Freiflächen. Ein Angebot, das sich an Groß und Klein, Jung und Alt richtet. Wenn Ihnen unsere Aktionen gefallen, wird das Projekt 2012 erweitert und zusätzliche Spielplätze 'aktiviert'.

    WEITERGEHENDE INFORMATIONEN...
  • Landsberg aus Kinderperspektive

    'Landsberg aus Kinderperspektive' - Unter diesem Motto sind Kinder und ihre Eltern aufgerufen, einen Rundgang durch Landsberg zu machen und die Stadt aus einer Augenhöhe von 1,20 m zu erkunden.Dazu haben wir einen kleinen Leitfaden zusammengestellt, mit dem Sie zusammen mit Kindern  auf Erkundungstour gehen und das Stadtgebiet auf kinderfreundliche Gestaltung unter die Lupe nehmen können.

    WEITERGEHENDE INFORMATIONEN...
  • Spielplätze in Landsberg

    Welcher Spielplatz hat welche Spielgeräte. Für welches Alter? Diese Informationen und viel mehr bietet der neue Spielplatzplan der Stadt Landsberg. Auf dem doppleseitigen Plan sind 42 Spielplätze in Stadt und Ortsteilen mit ihrem Angebot gelistet. Der optisch ansprechend gestaltete Spielplatzführer ist mit Piktogrammen gekennzeichnet und zeigt so die Eignung für verschiedene Zielgruppen.

    WEITERGEHENDE INFORMATIONEN...
  • Bürgerabend

    Beim Bürgerabend 'Zukunft am Lech' am 15. September 2011 zogen Oberbürgermeister Ingo Lehmann, Stadtbaumeisterin Annegret Michler und Sebastian Anderka (Bürgerpanel) Bilanz über die Fortschritte im Jahr 2011. Man sei zufrieden mit der regen Bürgerbeteiligung am Stadtentwicklungsprozess, wenn auch die Bedürfnisse der Landsberger Bevölkerung nicht exakt abgebildet würden.

    WEITERGEHENDE INFORMATIONEN...
  • Das Landsberger Bürgerpanel

    Vom 26. November bis 9 Dezember haben wir eine repräsentative Befragung von 750 zufällig ausgewählten Bürgerinnen und Bürgern mit Fragen zu den sechs Themenfeldern des Stadtentwicklungskonzeptes durchgeführt, da es uns ein Anliegen ist, eine möglichst große Anzahl von Bürgern an der Stadtentwicklung zu beteiligen.

    WEITERGEHENDE INFORMATIONEN...
  • Wegeleitsystem "Die pinke Linie"

    Im Rahmen des Umbaus zur Neugestaltung des Hauptplatzes wurde zur besseren Erreichbarkeit der Innenstadt das Projekt 'Die pinke Linie' entwickelt. Um die Fußwege von dem Parkplatz 'Waitzinger Wiese' in die Innenstadt attraktiv und interessant zu machen, wurde das Wegeleitsystem mit pfiffigen Informationsstelen, so gennanten 'Hot Spots', ausgearbeitet.

    WEITERGEHENDE INFORMATIONEN...
  • Die Ergebnisse des Landsberger Bürgerpanels

    Im vergangenen Dezember hat die Stadt Landsberg eine repräsentative Befragung von 750 zufällig ausgewählten Bürgerinnen und Bürgern mit Fragen zu den sechs Themenfeldern des Stadtentwicklungskonzeptes durchgeführt. Die Ergebnisse dieses „Landsberger Bürgerpanels“ wurden nun im Historischen Rathaus von Sebastian Anderka vorgestellt.

    WEITERGEHENDE INFORMATIONEN...
  • 850/Schlossgarten

    Die Stadt Landsberg hat im Januar 2012 zur Aktivierung des südlichen Bereichs vom Schlossberg mit einer Fläche von knapp 1.500 qm einen studentischen Wettbewerb ausgelobt. Der Wettbewerb wurde von der Technischen Universität München (TUM) durchgeführt. Im Juli 2012 wurde der prämierte Entwurf umgesetzt.

    WEITERGEHENDE INFORMATIONEN...
  • Entwicklung der Handlungsfelder "Verkehr" und "Wohnen"

    In der 18. Sitzung des Stadtrates am 22. November, die diesmal mit Redeerlaubnis des Publikums abgehalten wurde, stellte Professor Hermann Knoflacher sein Konzept zu den Handlunsgfeldern „Wohnen“ und „Verkehr“ vor.

    WEITERGEHENDE INFORMATIONEN...
  • Landsberger Bürgerpanel II

    Im März 2013 wurde eine repräsentative Auswahl Landsberger BürgerInnen mit einem Fragebogen gebeten, die theoretisch kurzfristig umsetzbaren Maßnahmen in den Handlungsfeldern 1-Wohnen und 4-Verkehr nach ihrer Wichtigkeit zu bewerten.



    WEITERGEHENDE INFORMATIONEN...
  • Vorstellung Busfahrplan und Fuß- und Radwegeplan

    Zur Stärkung des öffentlichen Personennahverkehrs wurde ein neuer Busfahrplan erstellt. Mit der Durchmesserlinie 30 bietet er eine Angebotserweiterung. Zum besseren Verständnis bildet er alle Haltestellen im Stadtgebiet übersichtlich im Stadtplan ab. Um den Fuß- und Radverkehr im Stadtgebiet zu fördern wurde ein Faltplan mit hilfreichen Tipps entwickelt.



    WEITERGEHENDE INFORMATIONEN...
  • Ergebnisse der Beteiligungsverfahren

    Die Ergebnisse der Beteiligungsverfahren '2. Landsberger Bürgerpanel' und des Aktionstags 'Landsberg macht mobil' liegen vor.



    WEITERGEHENDE INFORMATIONEN...
  • Vorstellung des Zwischenstandes im Handlungsfeld "Wirtschaft, Handel, Innenstadt"

    Die Stadtverwaltung erarbeitet aktuell das Einzelhandelskonzept, das im kommenden Jahr durch den Stadtrat beschlossen wird.



    WEITERGEHENDE INFORMATIONEN...
  • Urbanes Leben am Papierbach

    Pflugfabrik - Eine Chance für Landsberg
    Die Firma Gebr. Pöttinger und die Stadt Landsberg am Lech sind im Gespräch, um ein gemeinsames Ziel für die Entwicklung der Grundstücke auf dem Gelände der ehemaligen Pflugfabrik zu finden. Die Planungsziele sollen gemeinsam mit den Bürgern festgelegt werden.



    WEITERGEHENDE INFORMATIONEN...
  • Wirtschaftsausschusses tagt erstmals

    Drei Ziele aus dem Handlungsfeld „Wirtschaft,  Handel, Innenstadt“ wurden besprochen und beschlossen. Somit ist die Grundlage gelegt, in diesem wichtigen Handlungsfeld voranzukommen.



    WEITERGEHENDE INFORMATIONEN...
  • Teilraumkonzept vorgestellt

    Das Teilraumgutachten „Landsberg West“ ist nun das erste Teilraumgutachten in Landsberg. Der kleinerer Geltungsbereich bietet die Möglichkeit für eine tiefere Betrachtung. Unterschiedliche Bereiche wurden bereits untersucht...



    WEITERGEHENDE INFORMATIONEN...
  • Info-Veranstaltung zur Strategieentwicklung

    Im Rahmen der Informationsveranstaltung „Strategieentwicklung und strategische Steuerung von Ressourcen“ am 20.01.2015 im Festsaal des Rathauses referierten Herr Prof. Dr. Jürgen Kientz, Verwaltungsmanagement, Hochschule Kehl sowie Herr Albert Geiger, Leiter des Referates Nachhaltige Stadtentwicklung der Stadt Ludwigsburg zum Thema...



    WEITERGEHENDE INFORMATIONEN...
  • Zieldefinition im Handlungsfeld "Wirtschaft, Handel, Innenstadt"

    Das Handlungsfeld 2 „Wirtschaft, Handel, Innenstadt“ des Integrierten Stadtentwicklungskonzepts „Zukunft am Lech“ beinhaltet die Bereiche Einzelhandel und Gewerbe-/Industrieansiedlung.



    WEITERGEHENDE INFORMATIONEN...
VOILA_REP_ID=C1257154:0025DF39