Sie befinden sich hier:

Das Landsberger Bürgerpanel

Da es ein besonderes Anliegen der Stadt Landsberg ist, eine möglichst große Anzahl von Bürgern zu beteiligen und dabei verallgemeinerbare Erkenntnisse für das weitere Vorgehen zu gewinnen, wurde in der Sitzung der Lenkungsgruppe des Stadtentwicklungskonzeptes am 31. August 2011 die Durchführung eines kommunalen Bürgerpanels beschlossen.

Die Ersterhebung wurde in der Zeit vom 26. November bis 9. Dezember 2011 durchgeführt, wobei die Rückgabefrist bis 18. Dezember 2011 verlängert wurde. Bei Ablauf der erweiterten Rücksendefrist waren insgesamt 222 Fragebögen eingegangen. Diese setzten sich aus 207 Bögen (davon 28 online bearbeitete Fragebögen) zusammen, die der geschlossenen Zufallsstichprobe entstammten (dies entspricht einer Rücklaufquote von 27,5 Prozent), sowie lediglich 15 zusätzlichen Bögen aus der offenen Befragung. Die Rücklaufquote der geschlossenen, repräsentativen Zufallsstichprobe liegt damit im normalen Erwartungsbereich empirischer sozialwissenschaftlicher Untersuchungen.

In der zweiten Frage wurden das Interesse der Bürger für die Politik und das öffentliche Leben näher untersucht. Hierbei wurde die lokale Landsberger Ebene von der überlokalen des Bundes unterschieden. Wie die Abbildung unten zeigt, lässt sich insgesamt ein hohes Interesse an lokalen und überregionalen Ereignissen des öffentlichen Lebens feststellen.
 


Die Ergebnisse des Landsberger Bürgerpanels

16.07.2012

Im vergangenen Dezember hat die Stadt Landsberg eine repräsentative Befragung von 750 zufällig ausgewählten Bürgerinnen und Bürgern mit Fragen zu den sechs Themenfeldern des Stadtentwicklungskonzeptes durchgeführt.Die Ergebnisse dieses „Landsberger Bürgerpanels“ wurden nun im Historischen Rathaus von Sebastian Anderka, der die Befragung durchgeführt und ausgewertet hat, vorgestellt.

weitergehende Informationen...

Bürgerpanel II

11.04.2013

Im Landsberger Bürgerpanel II wurden vom 06.03.2013 bis zum 20.03.2013 eine repräsentative Auswahl Landsberger Bürger gebeten, die theoretisch kurzfristig umsetzbaren Maßnahmen in den Handlungsfeldern 1-Wohnen und 4-Verkehr nach ihrer Wichtigkeit zu bewerten. Hier erhalten Sie eine Kurzübersicht zu den Ergebnissen.

weitergehende Informationen...
VOILA_REP_ID=C1257154:0025DF39